Schreibtisch

Berichte aus dem Quarantän XIII: Begann das Anthropozän mit J. Robert Oppenheimer und seinem Team, als sie die erste Atombombe zündeten?

Die Diskussionen, wann nun das neue Erdzeitalter – das Anthropozän – begonnen hat, sind noch nicht abgeschlossen. Wenn es nach der Geowissenschaft geht, die gerne in die Tiefen der Erdschichten hinuntersteigt, wäre es der 16. Juli 1945, dem Tag des Trinity-Tests in den White Sands. Nach diesem Datum entbrannte ein Streit, der die Atomwissenschaftler entzweite. Warum? 20. März 2020  

Lesen Sie hier.

Berichte aus dem Quarantän XII: Die Spurensuche führt immer wieder zurück zu den Fledermäusen. Eine Ehrenrettung.

In der Chinesischen Hufeisennase wurde das SARS-CoV-1 gefunden. Forscherinnen und Forscher gehen davon aus, dass das SARS-CoV-2 ebenfalls bei einer Hufeisennase gefunden werden könnte. Vielleicht in der Java-Hufeisennase. 16. April 2020 

Hier geht's zur Ehrenrettung.

Berichte aus dem Quarantän XI: Die Suche nach dem Ursprung des Virus II. 

Jetzt wollen China und die WHO zusammenspannen: eine zwölfköpfige Gruppe von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern macht sich auf die Suche. Ein Forscher sagt: »Der Ursprung ist da, wo er ist.« Hoffentlich funkt die Politik nicht dazwischen.12. Dezember 2020 

Hier gehts zum Text.

 

Berichte aus dem Quarantän X: Die Wuhan Files. Zahlensalat, Fehlinformationen, Nachlässigkeit und eine Grippewelle.

Interne Dokumente zeigen, wie die chinesischen Behörden auf den SARS-CoV-2-Ausbruch in Wuhan reagierten. Neben dem Versagen der Gesundheitsämter war noch eine Grippewelle am Anrollen. 1. Dezember 2020

Hier gehts zum Bericht über die geleakten Daten.

Büchergestell

Berichte aus dem Quarantän IX: Woher stammt das Virus? Man weiß es noch nicht. Aus einem Labor? Eher nicht. Die »Bat-Woman« Shi Zhengli beantwortet kritische Fragen.

Ein Beispiel, mit wie viel Aufwand und wissenschaftlicher Arbeit versucht wird, die These eines Laborausbruchs des Virus zu widerlegen. Eine kleine Wahrscheinlichkeit bleibt. 2. Mai und 31. Juli 2020  

Hier geht's zur Abhandlung.

Berichte aus dem Quarantän VIII: Chronik einer angekündigten Katastrophe. Die ersten 90 Tage. Wuhan, Ai Fen, Shi Zhengli

Im Dezember 2019 wurde zum ersten Mal ein Patient mit verdächtigen Symptomen in Wuhan registriert. Wir erinnern uns an die ersten 90 Tage der Pandemie. 1. März, ergänzt am 21. März 2020 

Hier geht's zur Chronik.

 

Berichte aus dem Quarantän VII: Plastiglomerate, J. G. Ballard und Julian Charrière. Bilder aus einer versehrten Welt.

Der Mensch greift sichtbar in die Erdgeschichte ein. Manche sprechen deshalb von einem neuen Zeitalter, dem Anthropozän. Wie werden dereinst die Spuren dieses Zeitalters aussehen? 19. April 2020 

Hier geht's zum Text.

 

Berichte aus dem Quarantän VI: Triage. Wer kriegt ein Beatmungsgerät?

Die Schweizerische Akademie der Medizinischen Wissenschaften schlägt neue Richtlinien vor, nach denen die Intensiv-Ärztinnen und -Ärzte entscheiden sollen, welche Patienten ein Intensivbett bekommen – und welche nicht. 8. November 2020 

Hier geht's zum Artikel.

 

 

Berichte aus dem Quarantän V: Woher kommt das Virus? Über Zoonosen.

Das Virus kommt von irgendwo her. Meist springt es von einem Tier auf den Menschen. Man nennt das Zoonosen. Der Künstler Julian Charrière hat in einem Video ein treffendes Bild dafür gefunden. 23. Mai 2020

Hier geht's zum Zoonose-Text

 

Hesinki

Berichte aus dem Quarantän IV: Steiner & Schmid finden heraus, wie es mit der Eigenverantwortung steht – und der Ethik.

Politiker lieben es, mit dem letzten Gassenhauer des Sonntagsliberalismus hausieren zu gehen. Auch in der Coronakrise können sie nicht davon lassen. Steiner & Schmid (bekannt aus den Einstürzenden Gewissheiten) nähern sich dem Problem via Ethik.13. Mai 2020 

Hier geht's zum Dialog.